Zahnärztin Zahn
Ihre Zahnarztpraxis für die ganze Familie
Schwerpunkt Systemische Medizin
07171 999250

Hypnose bei Kindern

Liebe Eltern!

Ich möchte Ihnen einige häufig gestellte Fragen zur Hypnose im Allgemeinen und zur Kinderhypnose im Speziellen im Voraus beantworten.

Was ist Trance?

Trance ist ein natürlicher und sehr häufig auftretender Zustand.
Kinder (und auch Erwachsene) befinden sich sehr häufig in Trance, z. b. beim Fernsehen, Lesen eines spannenden Buches, bei einem interessanten Gespräch.
Trance ist vor allem durch die Einengung (Fokussierung) der Aufmerksamkeit gekennzeichnet. In gewissen Bereichen des Lebens tritt Trance beinahe automatisch auf.
Eine dieser Situationen ist der Zahnarztbesuch. Dort kann es allerdings auch zum Auftreten einer negativen Trance (sog. Dystrance) kommen.

Was ist Hypnose?

Hypnose ist die Anleitung zu einer positiven Trance.
Dies erfordert manchmal eine gewisse Zeit und Mitarbeit des Patienten.
Wehrt sich das Kind von Anfang an, ist eine Behandlung manchmal nicht möglich, d. h. es kann sein, dass diese negative Trance nicht in eine positive umgedreht werden kann.
In den meisten Fällen gelingt jedoch das Hineinführen in einen positiven Zustand.

Wie erkenne ich Hypnose?

Einen Trance Zustand zu erkennen ist für Laien relative schwierig.
Wichtig ist zu wissen, dass Kinder mit offenen Augen in Trance gehen können.

Lässt sich ihr Kind behandeln dann war es eine erfolgreiche Hypnose.

Was kostet Hypnose?

Eine Sitzung kostet derzeit € 55.- für Kinder und € 75.- für Erwachsene.
Die Zahnbehandlung selbst wird wie gewohnt per EC-Karte verrechnet.
ACHTUNG: Sollte ein von ihnen vereinbarter Termin nicht eingehalten (und nicht rechtzeitig abgesagt) werden, müssen wir eine Bearbeitungsgebühr von € 55 bei Kindern und € 75 bei Erwachsenen verrechnen!

Ist eine Behandlung schon in der ersten Sitzung möglich?

Dies ist in etwa 70 % der Fälle möglich.
Bei sehr schwierigen Kindern kann es sein, dass wir in der ersten Sitzung eine Trainingshypnose machen um das Kind an einen positiven Zustand zu gewöhnen. Erst in der zweiten Sitzung kann dann mit der Zahnbehandlung begonnen werden.

Was ist wenn es nicht klappt?

Manche Kinder verweigern jede Art der Kommunikation und Zusammenarbeit.
Dies lässt sich nach sehr kurzer Zeit feststellen. In diesem Fall brechen wir die Hypnosesitzung ab. Ein langes und intensives Einreden oder Verhandeln mit dem Kind bringt erfahrungsgemäß nichts!
Sie müssen dann die Sitzung nicht bezahlen. Betrachten Sie das Ganze, auch wenn es schwer fällt als einen Ausflug.
Kinder ändern sich und vielleicht schaut die Sache in einem halben Jahr ganz anders aus.

Wie viele Hypnosesitzungen braucht mein Kind?

Im Durchschnitt 3 Sitzungen, ab dann sind die meisten Kinder „normal“, dh. ohne größeren Aufwand an Zeit und Zuwendung behandelbar.

Wie viele Zähne können in einer Sitzung behandelt werden?

Dies ist sehr unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Ein mit dem Kind ausgemachtes Behandlungsziel kann meist nicht erweitert werden.
Bitte haben Sie etwas Geduld.
Eines der wichtigsten Ziele in der Kinderhypnosebehandlung ist es, das Kind an die Behandlung zu gewöhnen und den Zahnarztbesuch zu einem normalen Erlebnis werden zu lassen.